Lädt...

PSYCHOTHERAPIE LEY

Praxis für Lösungsorientierte Kurzzeittherapie & Hypnose

Raucherentwöhnung

Sie haben schon oft versucht, sich das Rauchen abzugewöhnen? Vielleicht hat es auch schon mal geklappt? Vielleicht für kurze Zeit, vielleicht aber nicht einmal für einen Tag?

Vielen Menschen geht es genauso wie Ihnen und der Versuch, die Entwöhnung  mittels Willenskraft zu absolvieren, scheitert – manchmal viele Male – um letztlich einem Gefühl des Versagens und Hilflosigkeit zu weichen.

Es ist ja nicht so, dass Sie nicht um der negativen Folgen des Tabakkonsums wüssten, vielleicht merken Sie bereits auch die körperlichen Konsequenzen. Dennoch schaffen Sie es nicht, mit dieser ungeliebten Verhaltensweise ein für alle Mal Schluss zu machen.

Mit jedem nicht erfolgreichen Versuch wächst die Frustration und es sinkt die Bereitschaft, es noch einmal mit dem Aufhören zu versuchen.

 

Abgesehen davon, dass wir heute genau wissen, was wir uns für körperliche Schäden mit dem Nikotinkonsum antun, kommen wir uns heutzutage als Raucher wie verachtenswerte, unsoziale und egoistische Wesen vor, die von der Gesellschaft geächtet und mehr oder weniger heimlich in der Kälte in schmuddeligen Hinterhöfen, auf zugigen Balkonen, in verdreckten Raucherecken und vor Restauranttüren, schnell und bibbernd ihrer Sucht frönen.

Wir versuchen dann, rational zu begründen, warum wir rauchen. Aber  – ehrlich gesagt – wissen wir selbst, dass das eher ein Selbstbetrug ist, als die Wahrheit. Die Wahrheit heißt Sucht und Abhängigkeit und hat nichts mit freier Entscheidungsfähigkeit zu tun.

Die gute Nachricht: Sie können sich vom Rauchen befreien, der Sklaverei entkommen und wieder ein freier Mensch werden, der trotz Rauchfreiheit das Leben genießen kann. Aus vollen Zügen, mit leer bleibendem Aschenbecher, dem guten Gewissen, wieder für die eigene Gesundheit sorgen zu können und mit einem wesentlich volleren Portemonnaie.

Die Vorgehensweise:
Da Sie mit reiner Willenskraft und Ihrem brillianten Verstand bisher nicht weiter gekommen sind, sollten Sie mal etwas anderes tun. Angeblich Einstein soll gesagt habern, dass es Wahnsinn ist, immer dasselbe zu tun und dann zu denken, es würde sich irgendetwas ändern.

Mit meiner Methode probieren Sie mal das besagte Andere. Ihr Verstand hat in dieser Hinsicht wohl versagt. Also werden wir uns nun stattdessen mit den unbewussten Beweggründen für das Rauchen und mit dem Unbewussten befassen. Auf diese Weise finden wir einen genau auf Sie zugeschnittenen und leichten Abschied von der Zigarette.

Bevor dieser Abschied eingeläutet wird, brauchen Sie noch nicht mit dem Rauchen aufzuhören.

Ich arbeite zunächst mit Ihnen daran, Ihr Rauchverhalten genau kennen zu lernen und herauszufinden, was Sie bzw. Ihr Unbewusstes genau motiviert, weiter zum Glimmstängel zu greifen.

Es ist wichtig, herauszufinden, was Ihr Unbewusstes eigentlich mit dem Rauchen bezwecken will.
Und wenn wir das herausgefunden haben, legen wir gemeinsam einen Zeitplan fest, der für Sie in Ordnung und gangbar ist, um Ihrer (Sehn-)Sucht eine passende und genauso wirksame Alternative anzubieten.

Dabei arbeite ich mit verschiedenen Methoden aus meiner umfangreichen „Toolbox“.

Mal werden wir „nur“ darüber reden, mal Ihre ureigenen innere Antreiber kennenlernen, vielleicht werde ich „winken“ und besonders Hypnose wird ein fester Bestandteil im Therapiekonzept sein.

Das Wichtigste Element dieses ganzen Prozederes  sind Sie selbst und Ihre wirkliche Bereitschaft, sich und Ihre Motive kennenzulernen und ehrlich mit dem Rauchen aufhören zu wollen.

 

Ihr Einsatz:

Je nach „Streckenplan und Gelände“ veranschlage ich 5 bis 10 Sitzungen à 60 Minuten für den positiven Verlauf dieses Vorhabens.

Im ersten Abschnitt treffen wir uns 1-2 mal pro Woche. Im zweiten Abschnitt kann der Abstand zwischen den Sitzungen auch mal 2-4 Wochen betragen. Alles wird individuell mit Ihnen vereinbart und immer wieder neu justiert.

Sie sind der Fahrer am Lenkrad der Entwöhnung.

Für die Raucherentwöhnung mit max. 10 Sitzungen berechne 450 €.

Wenn Sie diesen Betrag für hoch halten, lassen Sie sich mal folgende Rechnung auf der Zunge zergehen:

Angenommen, Sie rauchen ein Jahr lang jeden Tag eine Schachtel Zigaretten, in der 20 Stück enthalten sind und  wobei die Schachtel 6,30 € kostet.

In diesem einen Jahr geben Sie sage und schreibe 2299, 50 € für das Rauchen aus.

Na, überzeugt?

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.

Lassen Sie uns bald beginnen, damit Sie wieder ein freier Mensch sein können!